Mann und Frau – von einem fremden Stern?

Einst schrieb der Kunstkritiker, Schriftsteller und Sozialphilosoph John Ruskin: ‚Ich glaube, dass kein Mann jemals ein rechtes Leben gelebt hat, der nicht durch die Liebe einer Frau gebessert, durch ihren Mut gestärkt und durch die Weisheit ihres Herzens geführt worden ist.‘

Danke, Mr…Ruskin! – Das denkt sich wohl jede Frau, die diesen Spruch liest… Ist ja auch schmeichelhaft für das weibliche Geschlecht, was da behauptet wird…

Allerdings gehen mir dabei sofort zwei Fragen durch den Kopf:

1. Ist DAS für eine Frau die absolute Erfüllung? Ist es und kann es IHR Lebenszweck sein, das Beste aus einem Mann herauszuholen, so dass letztendlich ER profitiert?

2. Ist es auch umgekehrt so? Werden auch Frauen durch den ‚richtigen‘ Mann zu ‚besseren‘ Frauen?
Es gibt zu diesem Thema noch einen anderen Spruch… - mehr ein Witz, als eine Lebensweisheit…:
Traummann finden Fürst PetraHinter jedem erfolgreichen Mann steht eine Frau, die ihm den Rücken freihält.
Und hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der ihr auf den Hintern glotzt. (Ich überlasse es meinen Lesern, ob sie lachen, oder ob ihnen das Lachen im Halse stecken bleibt, weil vielleicht ein Fünkchen Wahrheit enthalten ist…)
Was ist denn nun die Wahrheit? In einem Film habe ich einmal eine Szene gesehen, die mich ungeheuer berührt und beeindruckt hat. Da hat ein junger Mann ein Gespräch mit seinem Vater geführt und ihn gefragt, welche Frau er eines Tages wählen sollte, wenn es darum ging, zu heiraten. Die Antwort des Vaters war schlicht, aber doch voller Weisheit: ‚The one who makes you a better and stronger person.‘ Und genau DAS ist es…

Der Mensch, der für uns wirklich ‚richtig‘ ist, der gibt uns Stärke und Selbstvertrauen, weil er uns ein emotionales ‚Zu Hause‘ gibt… Bei ihm müssen wir uns nicht erklären, wir fühlen uns verstanden, angenommen, wie wir sind, ihm können wir alles anvertrauen- jede Angst, jeden Zweifel, jeden Traum…. und wir wissen, dass er immer zu uns stehen wird … egal, was passiert. Das macht mutig, das gibt Stärke.
Und wenn wir auf einen Menschen treffen, der einen positiven Einfluss auf unsere Werte hat, der uns erkennen lässt, was wirklich wichtig ist, was wirklich zählt – DANN haben wir einen Menschen gefunden, der uns ‚besser‘ macht. Wir alle kennen das: Dieses wunderbare Gefühl, wenn man auf einen Menschen trifft, mit dem man ‚über Gott und die Welt reden kann‘…. und der dadurch dafür sorgt, dass wir das Wesentliche sehen und den Reichtum erkennen, der uns umgibt (sei es in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen oder einfach dadurch, dass er uns wieder die Augen öffnet für die schönen Dinge des Lebens…. jemand, der uns neue Blickwinkel zeigt, der uns geistig und emotional ‚wachsen‘ lässt).
Die ‚Königsklasse‘ einer Beziehung ist darüber hinaus die Inspiration. ‚Inspirieren‘ heißt eigentlich ‚entzünden‘ – ein Mensch, der unser Feuer entfacht und uns zum Strahlen bringt… einfach dadurch, dass es ihn gibt… Nun, wie funktioniert das? Es ist eigentlich ganz einfach: Feuer entsteht durch Reibung, Reibung erzeugt Wärme. Ich finde diese Metapher für eine Beziehung wunderbar. Denn sie zeigt, dass das Prinzip des Yin und Yang, des Weiblichen und des Männlichen – dass das Prinzip des Gegensätzlichen, der Polarität seinen Sinn hat.

‚Gegensätze ziehen sich an‘.

Den Spruch gibt es seit Generationen… Sicher: Es gibt auch die Redensart

‚Gleich und Gleich gesellt sich gern‘.

Aber die wirkliche Kraft, die zusammenhält, ist die Polarität. So funktioniert Magnetismus. Das, was zusammengehört, ist völlig unterschiedlich, aber es zieht sich gegenseitig an. Es ist unterschiedlich, es kann sich sogar aneinander reiben, weil es so unterschiedlich ist – aber gerade die Unterschiede schweißen zusammen und machen aus zwei Hälften ein Ganzes.

Eine gute Beziehung zwischen Mann und Frau bezieht daraus ihre Leidenschaft. - Die ewig starke Anziehungskraft der anderen Hälfte, die uns gibt, was wir selbst nicht haben, und was wir niemals ‚aus uns selbst‘ gewinnen können…

Das ist der Grund, wieso Männer eigentlich ein ‚Vollblutweib‘ suchen und Frauen einen ‚richtigen Kerl‘ … Wenn wir alle ehrlich mit uns sind, wollen wir genau DAS. Ich habe schon oft von Freundinnen den Satz gehört, dass ihnen bestimmte Männer nicht ‚männlich‘ genug sind. Lassen wir also endlich das Weibliche und das Männliche zu!

Denn das Zusammenwirken beider Geschlechter holt aus Beiden ‚das Beste‘ heraus. Der Mann schenkt der Frau Halt, Stärke, Geradlinigkeit, Zielstrebigkeit, Durchhaltevermögen, Mut, Gelassenheit …. Die Frau schenkt ihm Sanftheit, Sinnlichkeit, Geborgenheit, Wärme, Leidenschaft, Spiritualität….

FlirttippsMir ist durchaus klar, dass Viele jetzt an den Kreuzzug der Emanzipation denken und in Gedanken aufschreien… Aber es geht nicht darum, jemandem Rechte wegzunehmen und ihn nicht wertzuschätzen… Es geht darum, zu erkennen, dass das Männliche und das Weibliche sich anziehen und ergänzen. Und GERADE deshalb sollten sie sich gegenseitig ehren und schätzen – und diesen Schatz festhalten, wenn sie ihn gefunden haben…

Die Geschichte ist voll von Beispielen, die uns zeigen, dass Männer und Frauen durch ihr Zusammensein ‚besser‘ wurden, dass sie kreativer wurden und dem, was sie bewegte, besser Ausdruck verleihen konnten….

Goethe hätte ohne seine Lotte Buff niemals den ‚Werther‘ geschrieben… Ohne sie hätte er niemals diese Gefühle empfunden, die dieses Buch zu einem Riesenerfolg gemacht haben…

Klimt hätte ohne seine Emilie niemals den Schritt in eine moderne Art der Malerei gewagt, Rodin hätte ohne seine Camille Claudel niemals das Auge für Charakterstudien entwickelt, die ihn zu einem der besten Bildhauer der Geschichte gemacht haben, Kennedy wäre ohne seine Jacky nicht der gewesen, der er war – und auch Bill und Hillary Clinton sind ein Beispiel für ein Paar, dass es allein niemals so weit gebracht hätte….

Für jeden von uns gibt es ihn… den Menschen, der uns zu einem ‚besseren und stärkeren Menschen‘ macht…..Im Großen (damit meine ich Politiker, Künstler etc…) wie im Kleinen (denn auch ‚Durchschnittsehen‘, die die Leidenschaft der Polarität leben, funktionieren besser…) Sein wir also mutig genug, wieder ‚Mann‘ und ‚Frau‘ zu sein – denn sie können sich gegenseitig so unglaublich reich beschenken!

Sylvana Dziuba

 Lies mehr über Sylvana hier!

Kontakt zu Sylvana Dziuba: sylvana.dziuba@newsocialdynamics.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willkommensgeschenk

Die 10 häufigsten Fehler, die Frauen machen, wenn sie verliebt sind.

Der wahre Grund, warum er sich nicht mehr meldet.

Erfahre Pandoras Geheimnis: "Wie du den Fehler wieder ungeschehen machst und deinen Mann zurück bekommst!"

Lies das Ebook jetzt gleich! Einfach die Email hier eintragen und du hast es in 1 Minute im Posteingang!

Das 21 Tage Selbstliebe Experiment

"Das Geheimnis der Verführung - die 10 Fehler, die Frauen beim Flirten machen und die 8 Tipps, um jeden Mann zu erobern." Hier gehts zur kostenlosen Teilnahme: Teilnehmen Kissing couple close up Inhalte:
  • Die 10 Fehler die Frauen beim Flirten machen und wodurch sie IHN wieder verlieren.
  • Was Männer abschreckt und sie davonlaufen lässt.
  • Die 8 Tipps, die jeder Frau sofort helfen ihren Traummann zu erobern und selbstbewusst und sicher aufzutreten.
  • Wie man richtig flirtet und die Richtigen auf sich aufmerksam macht
  • Erfahre wie du einen Mann dazu bringst, dass er nur noch an dich denkt und sich unsterblich in dich verliebt.
  • Lerne selbstbewusst und sicher aufzutreten und dabei mit deiner Weiblichkeit jeden Mann zu verzaubern.
Hier gehts zur kostenlosen Teilnahme: Teilnehmen

NewSocialDynamics „gefällt mir“