Shades of Grey 1.0 – Warum ist Dominanz sexy?

Shades of Grey ist ein Bestseller. Hundertausende Frauen weltweit haben es gelesen, nein verschlungen, nicht nur gelesen. Jede Einzelne war so begeistert, dass sie es ihrem Freundinnen weiter empfohlen hat. Dieses Buch über SM, die Liebe einer Frau zu einem beziehungsgestörten Mann und die dunklen und die hellen Seiten der Sexualität macht die Runde unter den Frauen und verbreitet sich wie ein Lauffeuer.

Ich habe das Buch auch gelesen und auch meine Freundin Lea. Wir lieben die Hauptfigur Anastasia Steel, die als schüchterne, 20 jährige Jungfrau den außerordentlich attraktiven Millionär Christian Grey kennenlernt. Christian Grey ist charismatisch und sexy, Anastasia Steel, die junge Studentin, ist von seinem machtvollen Auftreten wie elektrisiert. Sie kann kaum noch klar denken, irgendetwas an ihm erregt sie und macht sie neugierig. Sie spürt, dass diese Begegnungen außergewöhnlich sind.

Die beiden beginnen sich zu treffen und für Anastasia beginnt eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Es ist ihr erstes Mal, das sie mit diesem Mann erlebt, das erste Mal eine Beziehung. Zumindest eine "Art" von Beziehung, den Grey kann ihr nicht geben was sie braucht. Er will auch sexuell mehr von ihr, als sie sich je hätte vorstellen können: Grey will SM Spiele mit Anastasia ausleben, er will sie besitzen und beherrschen. Grey legt ihr einen Vertrag vor in dem sie unterschreiben soll, dass sie ihm gehört und ihm jedes Wochenende in seiner Luxuswohnung zur Verfügung steht.

Ana hat Angst vor dem Unbekannten, doch gleichzeitig erregt sie der Gedanke einem Mann, vor allem einem Mann, den sie heimlich so sehr liebt, zu "gehören", von ihm besessen zu werden. Die Stärke und Sicherheit mit der er dies von ihr fordert löst bei ihr noch nie zuvor gekannte Emotionen aus.
Sie will sich ihm hingemm5ben, mit ihm verschmelzen, bei ihm sein und gleichzeitig fürchtet sie um ihre Freiheit und um ihre Seele. Wird sie es aushalten können bei Grey zu sein ohne ihn jemals auch zu besitzen? Ohne jemals eine richtige, echte Beziehung mit ihm haben zu  können?

Ana wagt es und erlebt in Grey´s SM Spielzimmer aufregende, sinnliche, verbotene Abenteuer. Anastasia Steele lernt die 50 Shades des Christian Grey kennen und lieben und versucht auf ihre wundervolle, unschuldige und doch intelligente Art und Weise ihn von einer Beziehung zu überzeugen.
Grey will Ana besitzen. Ana ist besessen von Grey.

Lea hat das Buch gerade voriges Monat gelesen. Wir sitzen bei einer Tasse Kaffee in meinem Wintergarten mit Blick über die wunderschöne Altstadt Wiens. Leas Augen funkeln: "Du glaubst nicht, was mir passiert ist!"

Sie macht das immer so; immer wenn sie eine spannende Geschichte zu erzählen hat, funkeln ihre Augen und sie spannt mich ewig lang auf die Folter.
"Was? Erzähl!" sage ich und Lea grinst. Sie nimmt noch einen gemütlichen Schluck Kaffee und blickt gedankenverloren über die Dächer unserer Heimatstadt. Ich sterbe fast vor Neugier und hoffe, dass sie endlich beginnt mir ihre Geschichte zu offenbaren. Was hat es mit 50 Shades of Grey zu tun?

Lea erzählt: "Du weiß ja, dass ich mich mit diesem Millionär getroffen habe."

Ich erinnere mich; Tim: 20 Jahre älter als Lea, reich, ein Player, ein ewiger Single, beziehungsgestört, unfähig zur Treue und Workoholic. Was in Gottes Namen will sie von Tim? Bis jetzt gab es nur Schwierigkeiten mit ihm. Er hat sie betrogen, ihr die Sterne vom Himmel geholt und sie dann (meiner Meinung nach) nur ausgenutzt. Ok, er hat ihr ein paar schöne Geschenke gemacht. Aber das wars auch schon. ( Oder? )

"Genau der!" sagt Lea. " Ich konnte nicht loslassen, ich wußte ich muss das Ganze irgendwie abschliessen. Es hat mich sehr verletzt, dass er zwar gesagt hat, er will eine Beziehung mit mir, dass er sich aber nie darum bemüht hat. Du weiß ja, er hat behauptet, ich sei "Die Eine" auf die er immer schon gewartet hätte und er hätte sich geändert und jetzt für mich würde er alles tun...usw...
Ich habe ihm geglaubt. Auch wenn meine Intuition und meine innere Göttin ( Anm. Ausdruck von Shades of Grey kopiert) mich gewarnt haben, ich wollte ihm glauben, ich habe gehofft, Ich könnte ihn ändern.
In letzter Zeit hat er sich ja garnicht mehr gemeldet und ich musste ständig an ihn denken. Ich war verrückt nach ihm."

"Wie es der Zufall so will, kam ich eines Montag Morgens in die Kanzlei und da war er. Tim hatte einen Termin bei meinem Chef und stand am Empfang. Oh Gott, er sah so gut aus in seinem Maßanzug..." Lea seufzt und verdreht dann sofort die Augen. (Gut, dass Grey das nicht gesehen hat 😉 )

"Ich wußte aber, ich muss meine Strategie ändern, ich war in der Vergangenheit viel zu nett zu ihm gewesen. Also blickte ich ihn so richtig verächtlich an. Ich machte das böseste Gesicht, das du dir vorstellen kannst. Voller Hass und voller Verachtung hab ich ihn angesehen. Bei der Begrüssung klang  meine Stimme eiskalt und dann bin ich sicher, selbstbewusst und aufrecht in mein Büro gegangen.
Ich glaube er hat mir mit offenem Mund nachgestarrt. So etwas ist ihm noch nie passiert. Normal himmeln in die Frauen ja an. So wie unsere Rezeptionistin...
Aber nicht mit mir, dachte ich, so leicht kriegst du mich nicht."

Ich nickte voller Anerkennung. Gute Strategie! Dadurch wird sie sich auch schneller von ihm lösen können.

"Gerade als ich mich siegessicher zu meinem Computer gesetzt habe, klopft es an der Tür und Tim kommt herein. Er fragt:"Was ist los? Warum bist du so böse?"
Ich mußte innerlich so grinsen, nach außen hin habe ich die Fassade gewahrt und mit leiser, eiskalt klingender Stimme gesagt: "Hau ab und komm nicht in meine Nähe du Ar***. Ich will nichts mit dir zu tun haben, dein Benehmen ist nicht akzeptabel. Wenn Du nicht sofort verschwindest, kann ich für nichts garantieren, ich hau dir gleich eine runter, du respektloser *+'#*."
Da hat er kurz die Luft angehalten. So hat noch nie jemand mit ihm gesprochen.
Dann hat er mir direkt in die Augen gesehen, langsam die Tür geschlossen und ganz ruhig gesagt: "Wirklich?". Dabei hat er mich so fixiert, mir hat es den Magen umgedreht. Mir ist heiß geworden, ich war plötzlich so aufgeregt, Petra, das war der Hammer. Die ganze Situation war so sexy.
Er ist langsam Schritt für Schritt auf mich zugekommen und hat gesagt: "Du willst mich also bestrafen?" Er war so ruhig und so präsent. Mir haben die Knie gezittert, aber ich wußte, jetzt darf ich nicht aufgeben, ich muss das Spiel zu Ende spielen.Also sagte ich "Ja, ich will nichts mehr mit dir zu tun haben". Mir ist nichts besseres eingefallen. Er hat seine Augenbraue hochgezogen und nur  "Hmmm" gemacht.
Dann ist er um meinen Schreibtisch herum, ganz nahe auf mich zu und hat gesagt: "Ich will dich jetzt und hier". Mein Inneres rief: "JA! Ich will dich ja auch!", mein Verstand, oder der Rest der davon noch über war, sagte: "Verschwinde! Du bist für mich uninteressant!"
Tim war das egal. "Achja?" fragte er und drückte mich gegen die Wand. "Das werden wir gleich sehen."
Ich war noch nie in meinem Leben so erregt. Das Ganze an einem Montag morgen im Büro. Ich hatte dieses graue, kurze Kleid an und Tim hatte seine Hände plötzlich überall.
Es war nicht leicht ihm zu wiederstehen. Ich glaube es waren 20 Minuten, ich habe mich gewehrt und er wollte mich verführen. Zum Glück hat mein Telefon geläutet und das Ganze dadurch unterbrochen.
Tim ist so cool und lässig wie er zu Tür herein gekommen ist auch wieder verschwunden."

Wow, spannende Geschichte. Lea ist eine coole Frau. Sie strahlt mich an und erklärt mir, dass das noch lang nicht das Ende sei. Echt? Ich bin gespannt.
Wie es mit Lea und Tim weitergeht, erzähle ich euch im nächsten Blog.

Warum war Tims Verhalten so sexy?

Er hat das getan was sich viele Frauen von Männern unbewusst wünschen: Er hat sich genommen was er wollte. Er war selbstbewusst und sicher. Er war präsent und maskulin. Sie hat sich dadurch "gewollt" gefühlt, wichtig und attraktiv. Wenn ein Mann so männlich ist, dann kann "frau" so richtig weiblich sein und das Spiel der Verführung, das Spiel der Polarität kann sich voll entfalten.
Schade nur, dass Tim nur die "dunkle" Seite leben kann und nicht auch die "helle".

Tim hat nur "shades of grey" und keinen weißen oder schwarzen Pol. Das Kontinuum, das Spektrum ist nicht sehr weit.

Viele Frauen träumen davon, dass ihr Partner sein Spektrum, seine Shades voll auslebt.
Das bringt Abwechslung und Aufregung in die Beziehung. Solange es kein Dauerzustand wird, sondern dazwischen Liebe, Respekt und Vertrauen herrscht, wird dieses Verhalten die Beziehung reicher, tiefer und wertvoller machen.

Was denkst du? Wieviel "Shades of Grey" kann eine Beziehung vertragen?

Liebt er mich Petra Fürst Profilxoxo Miss P

Termin mit Petra

Finde mich auf FACEBOOK: Petra´s Seite

Hast du gewusst, dass:
85% aller Menschen daran scheitern, die Beziehung ihrer Träume zu leben
70% leben in unglücklichen Beziehungen und akzeptieren das für den Rest ihres Lebens
67% trauern heimlich um eine nicht erwiderte Liebe
ca. 5000 Menschen begehen jährlich in Deutschland Selbstmord wegen Liebeskummer

DAS MUSS NICHT SEIN!

Ein Coach begleitet Dich dabei, deinen Weg zu finden und deine Ziele zu erreichen.
Probiere aus, wie es ist eine Woche professionell gecoacht zu werden und mach unser Online Training Gratis.

KLICK HIER FÜR DEINEN NEUBEGINN!

 

1 comment zu “Shades of Grey 1.0 – Warum ist Dominanz sexy?

  1. Sorry, ich finde Shades of grey einfach nur schlecht. Spätestens beim „Vertrag“ habe ich das Buch lachend auf Seite gelegt, ich fand es einfach nur lächerlich.

    Nichts für meine Realität. Dafür denke ich wohl zu nüchtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willkommensgeschenk

Die 10 häufigsten Fehler, die Frauen machen, wenn sie verliebt sind.

Der wahre Grund, warum er sich nicht mehr meldet.

Erfahre Pandoras Geheimnis: "Wie du den Fehler wieder ungeschehen machst und deinen Mann zurück bekommst!"

Lies das Ebook jetzt gleich! Einfach die Email hier eintragen und du hast es in 1 Minute im Posteingang!

Das 21 Tage Selbstliebe Experiment

"Das Geheimnis der Verführung - die 10 Fehler, die Frauen beim Flirten machen und die 8 Tipps, um jeden Mann zu erobern." Hier gehts zur kostenlosen Teilnahme: Teilnehmen Kissing couple close up Inhalte:
  • Die 10 Fehler die Frauen beim Flirten machen und wodurch sie IHN wieder verlieren.
  • Was Männer abschreckt und sie davonlaufen lässt.
  • Die 8 Tipps, die jeder Frau sofort helfen ihren Traummann zu erobern und selbstbewusst und sicher aufzutreten.
  • Wie man richtig flirtet und die Richtigen auf sich aufmerksam macht
  • Erfahre wie du einen Mann dazu bringst, dass er nur noch an dich denkt und sich unsterblich in dich verliebt.
  • Lerne selbstbewusst und sicher aufzutreten und dabei mit deiner Weiblichkeit jeden Mann zu verzaubern.
Hier gehts zur kostenlosen Teilnahme: Teilnehmen

NewSocialDynamics „gefällt mir“